Zucchini-Karotten-Spaghetti mit Shrimps

Zucchini-Karotten-Spaghetti mit Shrimps

(Foto nachträglich erstellt, hier mit anderer Sauce, siehe Nachtragskommentar)

 

Eigentlich mag ich Zucchini gar nicht so gerne, aber es waren welche übrig und ich hatte irgendwie im Kopf, dass man die Dinger auch mit Nudeln bzw. konkret mit Spaghetti kombinieren kann. Bei Chefkoch habe ich dieses Rezept gefunden, an dem ich mich ganz grob orientiert habe, aber vor allem Reste und das was gerade im Kühlschrank war, verarbeitet habe. Ich war wirklich überrascht, wie lecker es am Ende war und ich werde es sicher nochmal machen, da es nicht nur mir, sondern auch Carin gut geschmeckt hat :-) Daher hier eine kleine Gedankenstütze, wie Karotten und Zucchini mit Spaghetti kombiniert werden können. Die übrigen Zutaten sind natürlich dann frei kombinierbar, ich notiere die Variante von heute Abend.

Zutaten (für 2 Personen):

150-175g Spaghetti (viel oder wenig Hunger?)
200-250g Shrimps, am besten mit Kräuter/Knoblauch-Marinade (z.B. von Aldi Süd)
250g Pilze (optional, aber gut)
1 Zucchini
2 Karotten
1 Zwiebel
gehackte Tomaten / oder Rest Pizza-Sauce (ca. halbe Dose)
Aglio-Olio Gewürzmischung (oder Arrabiata – irgendwas… oder frischen Knoblauch und Chili – Hauptsache was zum Würzen)
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung:

  1. Nudelwasser zum Kochen aufsetzen.
  2. Zucchini (gewaschen) und Karotten (geschält) in Spaghettis bzw. dünne Streifen schneiden. Karotten-Streifen auf Seite legen, Zucchini-Streifen in ein wenig Olivenöl mit Salz und Pfeffer marinieren.
  3. Gehackte Zwiebel und grob zerkleinerte Pilze in Olivenöl anbraten. Dabei salzen und pfeffern, anschließend in einer Schüssel zwischenlagern.
  4. Spaghetti kochen und ca. 5 Minuten vor Ende auch die Karotten hinzugeben und bis zum Ende mitkochen.
  5. TK-Shrimps nach Anleitung anbraten, mehrfach wenden, Aglio-Olio-Gewürz / oder eben frischen, kleingehackten Knoblauch und Chilis dazugeben, weiterbraten und nach kurzer Zeit das Pilz-Zwiebel-Gemisch dazu geben.
  6. Tomatensauce zugeben (oder gehackten oder passierten Tomaten) und Gewürzen nach Wahl abschmecken.
  7. Nudeln/Möhren abgießen und unter die Sauce ziehen.
  8. Auf dem Teller mit den Zucchini mischen und servieren.

Es war heute so lecker, so dass ich gar nicht daran gedacht habe ein Foto zu machen. Ich werde es mit Sicherheit noch irgendwann einmal kochen, vielleicht nächste Woche, eine Zucchini habe ich noch. Dann sicherlich mit anderen Resten und vielleicht auch mit einer anderen Sauce, mal sehen.

 

Nachtrag (23. September 2013):

Foto hinzugefügt, bezieht sich auf eine Abwandlung: Statt Tomatensauce habe ich heute Frischkäse genommen, so wie bei chefkoch vorgeschlagen. 150g Frischkäse waren doch reichlich, ich habe ordentlich verdünnt, 100g reichen vielleicht auch. Ansonsten geht das ganze soweit auch sehr gut mit Frischkäse. Lecker!

1 comment to Zucchini-Karotten-Spaghetti mit Shrimps

  • Geht natürlich auch mit Hackfleisch als Bolognese…
    Bei 180g oder 250g Rinderhack reichen 150g Nudeln aber vollkommen für zwei Personen. Auch sehr lecker ;-)

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>