Wechsel des Autoradios im Opel Meriva (Bj. 2004)

Wenn sich die technischen und klanglichen Qualitätsansprüche an ein Autoradio auf den Radioempfang und vielleicht auch noch auf das Abspielen einer Audio CD beschränken, so wird man mit den werkseigenen Standardradios in vielen Autos vermutlich auskommen. Hat man hingegen darüber hinaus das Bedürfnis MP3s abzuspielen, am besten nicht nur über CD sondern auch per USB-Anschluss, schreit die Sache nach dem Wechsel des Autoradios, so etwas leistet kaum ein Herstellermodell. Meine Ansprüche waren neben genereller MP3 Unterstützung und dem USB Anschluss auch der AUX-Anschluss. Spontan hat mich das Sony CDX-GT35U angesprochen. Es konnte alles was ich wollte und war auch nicht sonderlich teuer. Sicherlich gibt es noch sehr viel bessere Radios mit IPOD-Support großem Display für Videofunktion usw… Preislich ist nach oben hin natürlich noch viel möglich, aber zwischen meinem jetzigen Sony und dem werkseigenen Vorgänger von Opel liegen schon Welten – und mir reicht das Sony.

Eingebautes Sony CDX-GT35U: im Betrieb

Generell gilt: Der Wechsel eines Autoradios ist nicht sonderlich schwer: nur Mut! Ich hatte es vorher auch noch nicht gemacht und mir im Internet einige Tips durchgelesen. Hier gibts eine kleine bebilderte Zusammenfassung, wie ich es gemacht habe, vielleicht hilft das jemandem…

 

1. Ausbau des alten Radios

Im Falle meines Opel Merivas war ein sehr einfaches Modell verbaut, das CDR 2005 (Siemens / VDO), es kann Radio empfangen (6 Sender speichern) und Audio CD abspielen, gebrannte übrigens eher widerwillig:

Das ursprüngliche Radio: CDR 2005 (Siemens / VDO)

Um das Radio auszubauen braucht man einen kleinen Sechskantschraubenzieher, um die vier Schrauben im Radio zu lösen. Diese heraus (nicht herein ;-) ) drehen, so dass alle vier Löcher frei liegen. Dort hinein muss man nun die beiden Bügel schieben – waren in meinem Fall im Set mit der Ersatzblende enthalten; das soll wohl auch mit Nägeln gehen, aber die Bügel waren eben dabei und das Set kostete kaum Aufpreis. Zum Herausnehmen des Radios braucht man – wenn man sowas wie ich noch nie gemacht hat – gleichsam Kraft und Geschick. Mit Vorsicht und Bestimmtheit kommt das Radio schon raus!

Der Ausbau des alten Radios

Hier kann man auch sehen, wie die Sache vom Prinzip her funktioniert: Mit den Bügeln drückt man einen Haken zurück, so dass sich das Radio aus dem Rahmen, mit dem es verhakt ist, lösen kann.

Hier kann man das Ausbauprinzip nachvollziehen.

Bevor die Ersatzblende eingebaut wird, muss noch der Schwarze Rahmen des alten Radios ausgebaut werden, das geht einfach. Vorsicht: die Kabel des Radios sind mit dem Rahmen verbunden.

Blick in den Schacht mit altem Rahmen, in den die Anschlusslabel integriert sind.

Dann kann der neue Rahmen eingebaut werden. Die Kabel dazu gleich Richtung Öffnung ziehen – bei mir waren sie ohnehin sehr kurz, besonders das Antennenkabel – denn man braucht die Kabel ja noch…

 

2. Einbau des neuen Radios

Eingebaute Ersatzblende

In den nun kleineren, noch freien Schacht setzt man den vom Radio mitgelieferten Rahmen ein; das funktioniert nach dem gleichen Prinzip wie der Ausbau des großen, schwarzen Rahmens, eben im Kleinen. Auch hier schon die Kabel durchziehen, bevor man den Rahmen einsetzt. Nun stellt sich die Frage nach dem Anschluss des Radios. Die mitgelieferten Kabel lassen nur eine Möglichkeit zu, das ist keine schwere Kiste. In Sachen Opel Meriva  vertauscht man am besten noch den Zündungspuls am Kabel (gelbes an rotes Kabel und rotes an gelbes), damit das Radio zwar Strom zum Speichern der Sender hat, aber bei inaktiver Zündung auch ausgeschaltet ist bzw. sich ausschaltet, wenn man den Schlüssel herauszieht (was ich für die sinnvollste Anschlussvariante halte). Man kann das aber auch individuell anpassen und das ganze ist auch in der Anleitung des Radios beschrieben. Achtung: die Belegung der Zündungspulse ist wohl bei jedem Auto anders, aber nach dem, was ich gelesen habe, müssen bei Fahrzeugen von Opel die Pole meistens getauscht werden.

ISO-Kabel

Nun kann das Radio mit den mitgelieferten Kabeln angeschlossen werden.

 

[ERGÄNZUNG vom 18. September 2011]

Das oben abgebildete Kabel ist der Adapter, der mit der Blende mitgeliefert wurde. Für den Anschluss des Radios habe ich ihn letztlich gar nicht benötigt, weil bei meinem Radio ein Anschlusskabel dabei war, welches sofort auf  den Anschlussstecker (ISO) passte und auch die Möglichkeit gibt, die entsprechenden Pole zu vertauschen – lediglich das wollte ich veranschaulichen. Heißt also: Wenn beim Radio ein Kabel dabei ist, welches auf den ISO-Stecker passt, dann braucht man das oben abgebildete Kabel für den Einbau in einen Meriva (bis Bj. 2004) nicht, weil im besagten Fahrzeug der Stecker so verbaut ist. Bei anderen Wagen ist das individuell und man braucht unter Umständen einen Adapter von dem Anschluss seines Fahrzeugs auf ISO, um das Radio dann daran anzuschließen.

Hier ein Blick auf die Verbindung des Opel-Steckers zum Radio-Kabel (Einbau ohne Lenkradfernbedienungsinterface, siehe zum Einbau des Lenkradfernbedienungsinterface weiter unten). Die Pole sind vertauscht:

Verkabelung des angeschlossenen Radios

[/ERGÄNZUNG vom 18. September 2011]

 

Bevor es fest montiert wird, am besten vorher die Sache mit der Zündung ausprobieren, einen Sender einspeichern und den Schlüssel für einige Sekunden rausziehen. Wenn der Sender gespeichert wurde und das Radio beim betätigen der Zündung keine „Startgeräusche“ (wie bei der ersten Verbindung mit Strom) von sich gibt, sprich alles zur gewünschten Zufriedenheit funktioniert, kann das Radio fest montiert und die letzte Abschlussblende angebracht werden.

Eingebautes Sony CDX-GT35U

 

3. Benutzung der Lenkradfernbedienung

Bis hierhin funktioniert alles und man könnte hier Schluss machen. Aber ich wollte nicht auf die Lenkradfernbedienung im Meriva verzichten. Deshalb habe ich schon vor dem Kauf des Radios darauf geachtet, ob es eine Möglichkeit gibt, dieses mit der Lenkradfernbedienung des Merivas zu verbinden. Dazu braucht man ein zusätzliches Interface, was zwischen Radio und Anschluss geschaltet wird. Auch wenn das noch mal fast so viel wie das Radio kostet: die Sache lohnt sich, ich bereue das nicht! Mein erster Eindruck ist sogar, dass sich das Radio über das Lenkrad besser (im Sinne von einfacher) bedienen lässt, als am Radio selbst. Zumindest steigert das den Fahrkomfort erheblich!

Lenkradfernbedienung im Meriva (links)

Belegung der Tasten: Titel vorwärts / Sendersuchlauf vorwärts – Titel zurück / Sendersuchlauf rückwärts – bei USB: Ordner aufwärts (in den anderen Modi noch nicht getestet)
Die oberen beiden Tasten können auch gedrückt gehalten werden, dann spult man vor bzw. zurück.

Lenkradfernbedienung im Meriva (rechts)

Belegung der Tasten: Lauter – Leiser – Source (USB / AUX / TUNER / CD)
Lauter und Leiser gehen auch gedrückt, ziemlich gut sogar!

Folgendes Interface habe ich dazu gekauft:

Lenkradfernbedienungsinterface für Opel - Sony

Beim Anschluss ist zu beachten, dass die Zündungspole wieder getauscht werden müssen, also nicht rot an gelb und gelb an rot, sondern rot an rot und gelb an gelb. Offensichtlich wird die Kreuzung der Pole schon im Interface vorgenommen – wie auch immer, es stand so in der beiliegenden Anleitung und es hat seine Richtigkeit.

Scan der Anleitung der Lenkradfernbedienung

 

[Update in Sachen Interface vom 14. Februar 2012]

Am 18. September 2011 berichtete ich an dieser Stelle in einem kleinen Zwischenbericht, dass das Interface mehrmalig ausfiel und ich die Verbindung zwischen Radio und Interface wiederholt herstellen musste, weil es immer wieder ausgefallen war. Nachdem ich aber den Händler kontaktiert hatte und daraufhin ein Austauschgerät erhalten habe, funktioniert das Interface seitdem problemlos. Ich hoffe natürlich, dass es dabei bleibt und ich beim ersten Mal nur ein defektes Gerät erwischt hatte. Eine Anmerkung noch zu DIESEM Interface: Etwas schade ist, dass ausgerechnet beim Abspielen von USB die Beleuchtung der FB-Tasten am Lenrad aus ist, während sie beim Radiohören beispielsweise an ist. Leider nutze ich überwiegend einen USB-Stick zum Abspielen, so dass die Beleuchtung meist aus ist und das Lernen der Tastenbelegung etwas länger dauert und im Dunkeln natürlich auch nicht so gut aussieht. Das nur als kleinen Wermutstropfen für eine sonst lohnenswerte Investition.

[/Update in Sachen Interface vom 14. Februar 2012]

[Update in Sachen Interface vom 12. Oktober 2013]

Leider musste ich inzwischen feststellen, dass auch das ausgetauschte Interface nicht anstandslos funktioniert :-( Ich hatte irgendwann keine Lust mehr, das Radio auszubauen um die Verbindung erneut herzustellen und konnte bemerken, dass es manchmal funktioniert, manchmal aber auch wieder nicht. Vor ein paar Monaten habe ich die Verbindung nochmal erneut hergestellt, seitdem funktioniert es wieder … Das Gelbe vom Ei ist das Teil nicht, mir fehlt leider der Vergleich zu Alternativprodukten und ehrlich gesagt auch die Lust, deswegen ein Theater beim Händler zu machen.

[/Update in Sachen Interface vom 12. Oktober 2013]

[Update in Sachen Interface vom 16. April 2014]

Inzwischen habe ich mir ein neues Radio gekauft (siehe unten unter Punkt 7). Einerseits war ich mit dem Sony hier bislang wirklich zufrieden, andererseits aber passt ja dieses Lenkradfernbedienungsinterface nur für Opel – Sony. Die letzten Monate bin ich ohne funktionierendes Interace gefahren. Es war irgendwann ausgefallen und ich hatte einfach keine Lust, das Radio zum zehnten/zwanzigsten/dreißigsten… Mal auszubauen, um die Steckverbindung neu herzustellen, damit der Adapter wieder einen Monat funktioniert… Da ich das neue Radio aber ohnehin neu verkabeln musste, funktioniert die Lenkradfernbedienung jetzt fürs erste wieder. Mal sehen, wie lange das hält. Ich glaube nicht, dass es am Radio liegt, sondern wirklich am Interface. Aber was soll ich machen…

[/Update in Sachen Interface vom 16. April 2014]

4. Kostenübersicht

Kosten der ganzen Sache: insgesamt knappe 130 €.

Radio-Ersatzblende in „lichtsilber“ für „Corsa C, Combo, Agila, Vivaro, Omega B, Astra G, Vectra B, Meriva“ inkl. ISO-Adapter und Bügel: knapp 17€ inkl Porto (Amazon Marketplace)
Sony CDX-GT35U: bei Amazon momentan gute 70€, bei Ebay vor kurzem gut erhalten, gebraucht für 50€ (inkl. Porto) ersteigert.
Lenkradfernbedienungsinterface für Opel – Sony: ca. 40€ (bei Ebay, Achtung, das wird in anderen Shops auch deutlich teurer gehandelt, ich habe Preise bis über 100€ gesehen)

Insbesonders der letzte Posten ist im Vergleich zum Preis des Radios unverhältnismäßig teuer. Aber die Sache lohnt sich wirklich!

Das Sony CDX-GT35U ist übrigens auch okay, der Klang ist subjektiv besser (ohne aufwändige EQ-Einstellungen) als der Klang des Vorgängermodells. Die MP3-Unterstützung (bislang nur über USB ausprobiert) funktioniert sehr gut, es dauert einen kurzen Augenblick (1-2 Sekunden?) bis das Medium geladen ist oder wenn man den Ordner wechselt. Der Stick wird wiedererkannt und die Wiedergabe wird ab der Stelle fortgesetzt, wo man aufgehört hat (auch vom Stick!).

Die Ersatzblende passt farblich zu 98% zur restlichen Innenausstattung, könnte aber etwas besser verarbeitet sein. So what…

 

5. Nachteile?

Einen Nachteil, den ich bei meiner ersten Fahrt feststellen musste: es gibt – im Gegensatz zum Vorgängermodell (!) – keine der Geschwindigkeit angepasste Lautstärkenkontrolle. Das war mir vorher nicht klar und ich finde es etwas schade und ärgere mich darüber, dass ich mich dahingehend nicht informiert habe. Aber ich kann in Anbetracht der deutlichen Verbesserung des Radios auch ohne dieses Feature leben. Hätte ich es vorher gewusst, hätte ich mich vielleicht in dieser Hinsicht noch weiter informiert.

Hier gibts nochmal alle Fotos als Galerie zum durchklicken:

Es freut mich, wenn das jemandem hilft. Bei Fragen stehe ich gerne per Kommentar oder E-Mail zur Verfügung, gebe aber zu Bedenken, dass ich auch alles andere als Fachmann in dieser Hinsicht bin. Viel Spaß und gute Fahrt!

 

6. Display im Meriva

[Ergänzung vom 12. Oktober 2013]

 In meinem Meriva ist so ein zweizeiliges Display eingebaut, das bei eingebautem Originalradio Track oder Sender angezeigt hat. Weil schon mehrere Fragen danach kamen, hier auch nochmal die Bilder dazu, einmal bei ausgeschaltetem Radio (Uhrzeit, Temperatur und Datum werden angezeigt) und dann bei eingeschaltetem Radio (Uhrzeit und Temperatur werden angezeigt, untere Zeile bleibt leer).

 

Radio ausgeschaltet

Radio eingeschaltet

 

[/Ergänzung vom 12. Oktober 2013]

 

7. Neues Radio – mit Freisprecheinrichtung (16. April 2014)

In letzter Zeit bin ich oft auch mit einem Golf 7 unterwegs. In 10 Jahren ist eben doch viel passiert. So bin ich auch in den Genuss einer Freisprecheinrichtung (Bluetooth) gekommen. Zuerst habe ich eine Freisprecheinrichtung von TomTom ausprobiert. Die war auch wirklich okay – zumal man, wenn man das Handy irgendwo fest macht, ohnehin so eine Klemme braucht. Allerdings war mir das mit der Verkabelung zu umständlich und ich will das Teil jetzt (genau wie mein altes Radio) wieder verkaufen. So habe ich nach einem neuen Radio, das eine Freisprecheinrichtung über Bluetooth an Bord hat, Ausschau gehalten und bin nach kurzer Suche beim Sony MEX-BT4100U (Neupreis ca. 110€ / letzte Woche für 78€ gebraucht gekauft) hängen geblieben. Das Radio habe ich erst gestern eingebaut und bin seitdem kaum unterwegs gewesen. Aber weil das Mikrophon ja auch verkabelt werden will, habe ich ein paar Fotos gemacht.

Blick hinter die Kulissen (das Kabel verschwindet nach unten links Das Mikrofonkabel kommt unten am Gaspedal aus

Zuerst habe ich mir zuerst überlegt, wo ich das Mikrophon anbringen möchte. Die Installation an der Sonnenblende, wie ich sie auf diversen Bildern gesehen hatte, fand ich nicht so praktisch. Abgesehen von dem höheren Aufwand bei der Verkabelung frage ich mich, wie das ist, wenn ich im Auto telefoniere und mich die Sonne blendet – dann kann ich die Blende nicht runterklappen, weil ich sonst das Mikrofon von mir wegdrehe, oder? Dann habe ich in einem Forum gesehen, wie das Mikrofon zwischen Tacho und Lenkrad installiert wurde, also mittig auf dieser freien Fläche. Diese Position war mir aber zu zentral und ich fand es unschön beim Blick auf den Tacho. Deshalb habe ich mich für die Position an der rechten Seitenwand des Tachos entschieden, wo ich das Mikrofon mit einem zugeschnittenen Stück Powerstrip befestigt habe. Für die Verkabelung muss erst das Kabel mit dem Klinkestecker von unten nach oben geführt werden – am besten mit einem Hilfskabel oder einer Schnur, die erst von oben nach unten gelegt wird, hochziehen. Dann habe ich, nachdem ich die Verkleidung unterhalb des Lenkrades kurz gelockert habe, problemlos das Kabel mit dem Mikrofon von unten nach oben führen können. Dort ist ohnehin ein kleiner Spalt (der war immer schon) wo jetzt das Mikrofonkabel durchgeht. Das überschüssige Kabel habe ich zusammengerollt und mit einem Kabelbinder fixiert und rechts neben dem Gaspedal hinter die Verkleidung gesteckt.

Mikrophon am Tacho befestigt. Tacho mit Mikro

Übrigens habe ich mich nach mehreren Jahren nun von meinem „Handy-mit-Saugnapf-an-Windschutzscheibe-Halter“ getrennt und bin auf einen Brodit-ProClip (ca. 17,50€) umgestiegen. Der sitzt jetzt vor der Lüftung und darauf habe ich den Handyhalter mit einem Kugelgelenk (ca. 6€) montiert. Die Schale ist die von meinem alten Halter. Jetzt klebt das Handy nicht mehr hinter der Scheibe (und in der Sonne), ich habe weniger Stress mit dem Verkabeln und muss den Saugnapf nicht jedes Mal neu anbringen. Einziger Nachteil: man kommt schlechter an die eine Lüfung – aber damit kann ich leben.

Neues Radio in Aktion Gesamtansicht Radio, Mikro und Handyhalter

Das Telefonieren klappt ganz gut, ich habe wohl den Eindruck, dass die Lautstärke vom Gesprächspartner stark reguliert wird, damit die Lautstärke konstant bleibt. Das stört beim Zuhören den Redefluss. Meine Gesprächspartner waren aber mit der Qualität zufrieden. Bluetooth Audio klappt auch gut, ebenso die Telefonbuch-Funktion. Einfach und fast intuitiv zu bedienen!

48 comments to Wechsel des Autoradios im Opel Meriva (Bj. 2004)

  • André Kolbe

    Hallo Fuel!
    Ich fande deinen Beitrag sehr informativ! Aber da ich dasselbe vor habe(bei meinem Meriva 2003), habe ich noch ein paar Fragen an dich:

    -muss man beim Opel Händler das Werksradio „entheiraten“ lassen? (was man öfters in den Forums so liest)
    -was ist nach dem Einbau im Display erschienen? (datum?)
    -braucht man wirklich einen neuen Rahmen/Käfig oder reicht es wenn man den alten nimmt und dann die Blende?
    und zu letzte:
    -wo hast du dein Set bestellt? Ich habe ein paar Ebayangebote gefunden aber möcht gern wissen was Du verwendet hast.

    Ich wäre dir sehr dankbar wenn du mir helfen würdest.

    Vielen Dank!

    André

  • Hallo André! Freut mich, wenn Dir der Beitrag hilft. Zu Deinen Fragen:

    1) Ich weiß nicht, ob dieses „entheiraten“ nötig ist. Im Zweifelsfall bei Deinem Händler anrufen und nachfragen. Ich habs nicht gemacht, da ich das Original-Radio nicht verkaufen will. Für den Ausbau ist das nämlich nicht nötig, wohl eher für den Wiedereinbau in einem anderen Fahrzeug, damit kenne ich mich aber nicht aus.

    2) Im Display stehen glaube ich Datum und Uhrzeit, die untere Zeile ist leer. Kann gerne demnächst noch ein Foto reinstellen, das wird aber frühestens am Wochenende klappen.

    3) Die Frage nach dem Rahmen verstehe ich nicht. Der Rahmen den Du hier http://fossilfuel.de/wp-content/gallery/autoradio/dsc00117.jpg siehst gehört zum alten Radio und wird ausgebaut. Dann setzt Du die neue Frontblende http://fossilfuel.de/wp-content/gallery/autoradio/dsc00118.jpg ein. Ein passender Rahmen für das neue Radio sollte beim Radio dabei sein.

    4) Das Set ist wie beschrieben von einem Amazon Marketplace Verkäufer, hier ein Link: http://www.amazon.de/Radioblende-Vivaro-Vectra-Meriva-lichtsilber/dp/B00428P2KO/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1307289882&sr=8-1

    Viel Erfolg und nur Mut, wenn Du alle Teile da hast kannst Du kaum mehr was falsch machen.

  • André Kolbe

    Na dann, ich werde alles bestellen und einfach mal loslegen. Es wird schon werden!

    Nur noch eins, bei mir im Display erscheint, glaube ich, in der oberen Zeile Uhrzeit und Temperatur und in der unteren (bei ausgeschalteten Radio) das Datum. Bist du dir sicher das deine untere Zeile Leer ist (nach dem Einbau)?

    Vielen Dank nochmal für deinen tollen Beitrag und die Antworten auf meinen Fragen!

    Gruß, André

  • Ich werde das mit dem Display bei der nächsten Fahrt beobachten, meine aber, dass die Temperatur angezeigt wird, wenn die Zündung an ist bzw. der Motor läuft. Ich liefer bei nächster Gelegenheit ein Foto nach, werde den Wagen erst in ein paar Tagen wieder sehen.
    Gruß!
    —-
    Update [18. September 2011]: Sorry, ich hatte es ganz vergessen. Temperatur und Uhrzeit werden bei mir immer angezeigt. Wenn das Radio aus ist auch das Datum – so meine ich wäre es. Vielleicht hilft Dir das noch oder jemand anderem…

  • Hannes

    Hallo!

    Sehr schöne und übersichtliche Anleitung. Bin auch gerade im Begriff, das Radio in meinem Meriva 1.7CDTI zu wechseln. Allerdings habe ich keinen ISO-Adapter finden können, der demjemigen ähnelt, den du verwendest. Bei denen, die ich hier gefunden habe, sind 2 Kabel des Connectors A nicht an den Adapter angeschlossen – Illumination und +12V Switched (Sind farbkodiert: Orange und Rot). Nun bin ich mir unschlüsig, was ich mit diesen Kabeln machen soll. Sollen die auch an den Connector A angeschlossen werden?

    Bei meinem Opel Meriva handelt es sich um ein 2003-Modell (EZ 12/2003)

  • Hallo Hannes!

    Heute habe mir die Sache anschauen können, weil ich mein Interface ausgebaut habe und es reklamieren werde (zu den Gründen siehe die Erläuterung im Artikel). Dabei habe ich noch ein neues Foto von der Verkabelung gemacht und mit weiteren Erläuterungen ergänzend in den Artikel einfließen lassen. Ist damit Deine Frage beantwortet?
    Zum ISO-Adapter: Es scheint wohl normal zu sein, dass nicht alle Pole verkabelt sind. Um welche Pole es sich jetzt dabei handelt weiß ich nicht. Aber das Radio läuft mit dem mitgelieferten Ansteckkabel. Ich hoffe, dass das durch die Ergänzungen im Artikel deutlich wird. Entschuldige bitte, wenn das Foto von dem ISO-Adapter Verwirrung ausgelöst hat, ich wollte damit nur die prinzipielle Möglichkeit der Polvertauschung veranschaulichen.

    Gruß!

  • Hannes

    Alles klar. Heissen Dank. Das Radio funzt jetzt ohne Probleme.

  • Kenobi

    Schöne Anleitung sehr informativ – morgen bekomme ich meinen Meriva und dann gehts auch für mich an den Sound Einbau..hoffentlich baust du auch bald ne Endstufe und Boxen vorne und hinten ein :-)

  • Danke für die Rückmeldung und viel Spaß beim Umbau ;-) Ich habe allerdings nicht vor noch viel an dem jetzigen Setup zu ändern. Seit dem Austausch des Interfaces läuft die Lenkradfernbedienung bislang ohne erneute Ausfälle… Machs gut!

  • Jose

    Hallo Fuel,

    Tolle Anleitung, hat den Umbau auf ein neues Radio sehr einfach gemacht, Danke!

    Ich habe es jedoch nicht geschafft, den mit dem neuen Radio mitgelieferten Rahmen richtig zu befestigen. Man soll durch verbiegen von zwei „Mini-zungen“ dies machen, die halten aber wirklich nicht viel. Dadurch schaut das untere teil des Radios etwas heraus, da das Gewicht den Rahmen mit nach unten zieht. Sollte der Rahmen richtig fest sein (habe ein JVC Radio KD-R721BT) oder hast du hier was besonderes gemacht?

    Gruß
    Jose

  • Mit so viel Feedback hatte ich wirklich nicht gerechnet, das freut mich wirklich!

    Die Rahmen fallen glaube ich unterschiedlich aus, ich habe da auch nur die Erfahrung von meinem eigenen Rahmen, an dem sehr viele solcher Zungen zum verbiegen sind, größere und kleinere. Bis es bei mir richtig gehalten hat so dass die untere Seite der Frontblende auch bei eingebautem Radio genau so gut am Rahmen passte wie die obere, musste ich ein bißchen Fummeln. Ich habe dazu das Radio kurz ausgebaut und mir das mit den Zungen nochmal angeguckt und dann einfach nochmal nachjustiert. Diese Lösung mit den Zungen scheint mir auch nicht das optimalste zu sein, zumal sehr unschön am Einbaurahmen befestigt (das schneidet von Innen ins Plastik). Aber offensichtlich ist das so vorgesehen. Versuchs vielleicht einfach nochmal, ob Du noch mehr Optionen hast. Mein Rahmen hatte echt sehr viele solcher Zungen.

    Viel Erfolg weiterhin und viel Spaß mit dem Radio ;-)

  • Bitte mein Update von heute bezüglich des Lenkradfernbedienungs-Interface beachten, was ich auf Deinen Kommentar hin gerade ergänzt habe.

  • schuma1982

    Hallo,

    meine momentane Einkaufsliste:
    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B00428U96G/mtd-21
    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B004PCBDZK/mtd-21
    http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/B0040DNKCI/mtd-21

    Fehlt etwas für meinen Meriva BJ03? Ich denke das ich mit dunkelsilber besser dran bin als mit lichtsilber in meinem Meriva

  • Ich würde sagen, dass das so funktionieren müsste, aber wie gesagt bin ich auch kein Fachmann ;-)
    Viel Spaß, Du kannst ja berichten, wie das bei Dir mit der Lenkradfernbedienung läuft. Liebe Grüße!

  • Regina

    Huhu, wow ich bin begeistert von der tollen Anleitung und werde es demnächst selbst versuchen!
    Kannst du mir denn sagen ob du nur den iso adapter benötigt hast oder auch nen antennenadapter???
    LG Regina

  • Bei meiner Kombination brauchte ich keinen Antennenadapter. Der Anschluss am Sony und das Kabel im Meriva passen zusammen. Bei mir ist ein normales Antennenkabel verbaut, allerdings ist das Kabel nicht länger als nötig und das macht die Montage etwas umständlich, weil der Stecker nicht besonders fest sitzt und schnell abgeht, wenn man das Radio beim Einsetzen auch nur ein wenig falsch hält. Funktioniert aber letztlich, wenn man das Antennenkabel ganz zum Schluss ansteckt, kurz bevor man das Radio dann in den Schacht schiebt. Dafür lohnte weder Verlängerung und erst recht kein Adapter. Viel Erfolg!

  • Regina

    Ich habe dank Deiner Anleitung mein Autoradio erfolgreich eingebaut!!!
    Hier ein Bild meines Radios
    http://www.ebay.de/itm/SILVERCREST-BLUETOOTH-AUTORADIO-KH-2377-MP3-4-x-40-W-F-/160578784154?pt=CE_Auto_Hi_Fi_Autoradios&hash=item25633dcb9a
    ich hatte nur so meine Probleme wo ich mit dem externen Mikrofon rausgehe weil der Anschluss hinten am Radio ist aber sonst hat alles Prima geklappt…
    Achja iso-kabel und Antennenadapter hab ich gebraucht!!!

  • Nobbi

    Hallo, ich habe mit interesse den Beitrag gelesen.
    Ich habe mir vor ein paar Tagen Meriva Bj. 2006 zugelegt. Leider mit dem CD30 (ohne MP3) Radio. Nun hätte ich schon gerne MP3 bzw. wenn es geht sogar mit USB.
    ich suche schon wie ein verrückter im internet finde aber nicht so ganz wirklich etwas sondern immer nur für Bj 2003 oder 2001.

    Würde das dennoch klappen mit diesen sachen?

  • Hallo! Ich kann nur nochmal darauf hinweisen, dass ich auch kein Fachmann bin und alle Informationen selbst vorab ergoogelt habe und dann den Umbau einfach selbst in die Hand genommen habe.

    Google doch einfach mal nach „meriva CD30″ oder ähnliches. Folgender Treffer ist für Deine Frage unter anderem zum Beispiel relevant: http://www.opel-problemforum.de/f18-opel-van/t117256-can-bus-oder-nicht-can-bus.html
    Nach diesen Informationen funktioniert das Radio in Deinem jetzigen Meriva mit CAN-BUS (google). Ich habe damals nur versucht rauszufinden, welchen Anschluss ich selbst habe und kenne den genauen Unterschied auch nicht. Auch weiß ich nicht, welche Adapter Du da brauchst. Ich empfehle die Suche über google, man stößt in diesen alten Opel-Foren auf massenhaft alte Einträge. Tut mir Leid, dass ich da nicht weiter helfen kann. Aber ich wünsche Dir viel Erfolg beim Googlen, Einkaufen und Umbauen!

  • Bär

    Das ist eine super Anleitung. Danke für die Arbeit.

  • GuidoL

    Hallo,
    Danke fuer die nette Anleitung. Ich werde diese sicher gut nutzen koennen fuer meinen Opel Agila A.
    Blende (Agila-Version) hab ich bestellt.
    Ueberlege aber noch ein gebrauchtes Radio zu kaufen und da ist ja evtl. kein Einbaurahmen dabei…deshalb will ich da noch mal nachlesen. Gibt es evtl. noch Links zu den gelb/roten Kabeln? Brauchtest Du Adapter fuer eine Antennen-Phantomspeisung? Einige Opel sollen ja von Haus eine Aktiv-Antenne haben.

  • Hallo!
    Also in der Regel sind doch aber Einbaurahmen bei den Radios, oder nicht? Das solltest Du natürlich sicher stellen. Weitere Links zu den Kabeln kann ich nicht anbieten, aber das meiste ist beim Radio dabei oder wirklich auch gut zu bekommen. Was den Agila betrifft müsstest Du nachlesen, ob das Tauschen der Pole notwendig ist oder beim Umbau einfach ausprobieren. Von der Antomspeisung einer Antenne habe ich noch nie gehört, vielleicht nutzt Du bemühst Du auch hier noch mal google. Aber Du könntest hier berichten.
    Viel Erfolg und Spaß!

  • Lazla

    Hallo, ich werde bald einen Meriva A EZ Nov.2003 haben und möchte auch gern ein MP3-+USB-fähiges Radio darin haben. Deine Infos hier waren sehr hilfreich für mich. Mal eine Frage zum Lenkradfernbedienungsinterface: muß das von derselben Marke sein wie das Radio, weil es sonst nicht paßt? Ich habe ein schon mehrere Jahre altes CLAtronic-Radio, mit dem ich allerdings zufrieden bin und das ich auch weiterbenutzen würde, da ich über deine Seite erfahren habe, daß es doch möglich ist, die Lenkradfernbedienung beim Radiowechsel zu erhalten. Bräuchte ich hierzu also auch ein CLAtronic-Interface? Danke fürs Antworten! Grüße, Lazla

  • Hallo Lazla, danke für Deinen Kommentar. Damit die Lenkradfernbedienung funktioniert, muss natürlich das Radio die Steuerung unterstützen, darüber habe ich mich vor dem Kauf extra informiert. Am besten googlest Du nach Deinem Radio – ich weiß nicht, um welches Modell es sich handelt – oder schaust in der Anleitung bzw. auf der Rückseite des Radios nach, ob Du einen Anschluss findest, bei Sony ist es ein 3,5mm Klinke-Anschluss. Das Interface zur Steuerung muss dann eben auch für die Verbindung von Opel zum Hersteller des Radios (in Deinem Fall also Clatronic) sein. Ich habe kurz gegoogelt, konnte aber für Clatronic dahingehend auf die Schnelle gar nichts finden. Vielleicht suchst Du selbst auch mal bei google, ob es da etwas gibt. Du darfst gerne hier wieder berichten. Viel Erfolg und liebe Grüße!

  • Lazla

    Danke! Mein Radio ist Typ AR 687 CD MP3 von Clatronic. Habe hierfür bei ebay schon einen LFB-Interface-Universaladapter für Opel gefunden und den Shop angeschrieben, ob der auch zu meinem Meriva kompatibel ist. Was meinst du mit, ich muß gucken, ob ich am Radio einen Anschluß finde? Kann es sein, daß mein Radio gar keinen Anschluß hat, um das LFB-Interface anzuschließen? (Du merkst, ich habe nicht die geringste Ahnung von solchen Dingen.)Und wozu braucht man ein ISO-Anschlußkabel fürs Autoradio bzw. woher weiß ich, ob ich eines brauche? Danke nochmals und liebe Grüße!

  • Ich habe gerade mal nach „AR 687 CD MP3″ gegoogelt – mach das auch mal, vielleicht auch im Zusammenhang mit dem Wort „Fernbedienung“ oder so. Ich habe vor meinem Umbau wirklich viel gegoogelt und mich informiert, was die Kompatiblität betrifft, weil ich davon auch absolut keine Ahnung hatte.
    Neben der Amazon-Seite finde ich bei der Suche nach Deinem Radio ein paar Forenbeiträge. Ich konnte auf die Schnelle nicht herausfinden, ob das Radio Fernbedienungstauglich ist. Versuche erst das herauszufinden. Und dann brauchst Du das richtige Interface, sofern es das für Opel-Clatronic gibt. Vielleicht gibt man Dir in dem Shop dazu Auskunft…
    Was das ISO-Kabel betrifft, so brauchst Du eines, falls beim Radio keins dabei war/ist. Üblicherweise sind die aber dabei. Also wenn Du das Radio selbst einbauen willst und du merkst, dass die Kabel irgendwie nicht passen, benötigst Du dann vermutlich einen ISO-Adapter. Bei meinem Sony war der dabei, so dass ich den ISO-Adapter, der in dem Paket mit der Blende und den Haken dabei war, letztlich nicht gebraucht habe…

  • Lazla

    Hallo, es läßt sich anscheinend nicht herausfinden, ob mein Radio fernbedienungstauglich ist oder nicht. Von Clatronic habe ich bis jetzt dazu auch noch keine Antwort erhalten. Es gibt ein LFB-Interface für Opel-Clatronic, ob dieses allerdings zu meinem Radio in mein Fahrzeug paßt, darauf habe ich vom Adapter-Shop auch noch keine Antwort bekommen. Von Blaupunkt-Bosch habe ich die Info gekriegt, daß das original Opel-Radio CD30MP3 erst in Merivas ab BJ 2005 eingebaut werden kann, damit hat sich diese Radio-Alternative auch erledigt. Weißt du zufällig, ob es ein Unterschied ist, wenn in der Autoradiobeschreibung steht „vorbereitet für Lenkradfernbedienung“ oder „kompatibel mit Lenkradfernbedienung“?

  • Also wenn nirgendwo etwas von „Fernbedienung“ in der Anleitung steht, dann gehe besser davon aus, dass Dein Radio nicht kompatibel ist. In einer Anleitung findet in der Regel ja auch keine Erwähnung, was ein Produkt nicht kann. Dass das CD30MP3 nicht in Deinen Meriva nicht passt ist klar, weil es, soweit ich weiß, über CAN-Bus betrieben wird, was in den Merivas erst ab BJ 2005 verbaut ist. Aber ich habe im Artikel ja ausführlich beschrieben wie ich den Umbau vorgenommen habe und wie der Betrieb mit der Lenkradfernbedienung funktioniert. Du wirst Dich dann vermutlich von Deinem alten Radio trennen müssen und ein neues kaufen. Mach Dich vorher schlau, welche Modelle dafür in Frage kommen, also einfach zusehen, für welche Hersteller Adapter für Opel (bis BJ 2004) angeboten werden und dann such Dir ein Radio aus und lies auf der Herstellerseite in der Bedienungsanleitung nach, ob Du das Feature aufgelistet findest. Falls Du unsicher bist, hol Dir lieber Hilfe bei einem Fachmann, ich habe davon auch nicht mehr Ahnung als das, was ich mir im Internet angelesen habe.

  • Heiner

    Hallo!
    Danke für die Anleitung, allerdings habe ich noch eine Frage. Wie kann man die Glatteiswarnung (wenn es unter 3 Grad Celsius ist..) ausschalten? Eine Bestätigungstaste gibt es ja so nicht mehr. Danke für eine Antwort…

  • Danke für den Kommentar! Was die Glatteiswarnung angeht, bin ich leider überfragt. Aber mich stört das gar nicht, bzw. vielleicht ist das bei mir etwas anders, aber ich werde mal darauf achten. Bitte selbst googlen. Gruß!

  • Un8tmil

    Vielen vielen Dank für diesen Beitrag! =D

  • Moritz

    Hallo Fuel,

    bin auf deinen Beitrag hier gestoßen und fand ihn sehr hilfreich. Habe mir sofort alles bestellt und eingebaut (das Sony Radio in der neueren Generation, ansonsten alles wie bei dir) Nur hab ich jetzt das Problem, dass das Radio nach Abziehen des Schlüssels alle Einstellungen (wie gespeicherte Radiosender) löscht.
    Kannst du mir weiterhelfen?

  • Bitte um Entschuldigung für die späte Antwort, hatte viel um die Ohren (Hochzeit, Umzug…). Klingt ganz danach, als müsstest Du das rote mit dem gelben Kabel vertauschen. Also damit gewährleistet ist, dass das Radio bei ausgeschalteter Zündung nicht ganz ohne Strom ist (wie unter Abschnitt 2 beschrieben). Mal probiert?

  • Venne

    Deine detaillierte Beschreibung ist echt toll
    Mir ist da noch eine Frage eingefallen?
    Wie ist das mit dem kleinen Display über der Lüftung
    Wird dort die Tracknummer angezeigt?

  • Ich meine, das hätte ich hier irgendwo schonmal angerissen, aber es ist inzwischen auch wirklich lang…

    Natürlich kann das im Opel verbaute Display nicht so ohne weiteres irgendwelche Informationen des Radios anzeigen (Sender, Tracknummer usw.) Das geht einfach nicht, dazu gibt es keine Verbindung. Das Display verhält sich wie folgt, eigentlich sehr ähnlich, wie mit eingebautem Originalradio: Ist das Radio ausgeschaltet und die Zündung eingeschaltet, ist das Display beleuchtet. Oben stehen Temperatur und Uhrzeit, darunter das aktuelle Datum. Schaltet an das Radio ein, verschwindet das Datum, Uhrzeit und Temperatur bleiben stehen. Die untere Zeile des Displays ist dann schlicht leer. So ist das. Die Tracknummer kann dann „nur“ auf dem Display vom Radio abgelesen werden.

  • Maik

    Hey Fuel

    Ich bin seit Tagen auf der Suche nach einer klasse beschreibung wie ich mein altes Radio ausbauen und gegen ein neues ersetzen kann.
    Aber ich muss sagen, deine seite überzeugt mich am meisten.
    Kurz zu mir.
    Ich fahre einen Opel Omega B 2000 Bj 2.2 16V
    Ich habe ein CCRT 2008 Radio drin und möchte dies gegen ein anderes Doppel Din radio ersetzten.
    Funktioniert es bei mir genauso wie bei dir?
    vom aussehen der Stecker her schon, schaut gleich aus.
    Aber welche Kabel sind die von der Lenkradfernbedinung?

    Klasse Beschreibung.

  • Hallo Maik,

    es freut mich, dass Dir der Beitrag hilft. Ich habe alles, was ich mir selbst zusammengegoogelt habe, hier hin geschrieben. Mehr weiß ich leider nicht. Ich habe einfach viel gelesen, vor allem die Bedienungsanleitung vom zukünftigen Radio solltest Du überprüfen, ob von den Anschlüssen und Spezifikationen her alles passt. Es gibt nicht „die“ Kabel für die Lenkradfernbedienung. Das Interface wird zwischen Radio und Kabel geschaltet, hängt also dazwischen (so jedenfalls bei Sony). Das variiert möglicherweise. Sorry, dass ich nicht mehr schreiben kann, ich bin momentan unterwegs und habe kaum Zeit.

    Viel Erfolg beim Umbauen und liebe Grüße! Berichte doch mal…

  • Maik

    danke für deine schnelle Antwort.

    weißt du zufällig noch, welche Farbe das Kabel von der Lenkradfernbedinung hat?
    oder sind es mehrere?

  • Alexander Müntener

    Hallo

    Danke erstmals für die tolle Anleitung.
    Ich habe denoch ein Problem, es hat soweit alles geklapt und das Radio hat auch funktioniert. Doch plötzlich ging es aus und jetzt tut sich nichts mehr…
    Was könnte das sein? Die Sicherungen habe ich alle kontroliert.

    Gruss und danke für die Hilfe

  • Danke für den Kommentar, aber da bin ich leider auch überfragt und kann Dir aus der Ferne nichts dazu sagen. Aber wie gesagt, ich bin da leider auch kein Experte. Ich würde alle Verbindungen kontrollieren, vielleicht ist es ein Wackelkontakt? Tut mir Leid…

  • Dennis

    Hey,
    geht das Radio auch an wenn die Zündung an ist?
    und geht es auch aus, wenn ich den Schlüssel ziehe?

  • Ja klar! Man muss es richtig anschließen (wie beschrieben).
    Es geht an, wenn man den Schlüssel reinsteckt und so weit umdreht, dass man die Lenkradsperre lösen kann (also Vorstufe zur Zündung). Und s geht aus, wenn man den Schlüssel zieht, nicht aber, wenn man ihn nur ganz nach links dreht. Alles geklärt?

  • Bub

    Hallo
    kann mir jemand bitte hier helfen. Ich fahre seit kurzem ein Opel Meriva 1,6 BJ-2004. In meinem Auto ist auch das selbe Radio Modell verbaut, wie oben unter Punkt 1. angegebenes Radio CDR2005(Siemens).
    Vor 3 Wochen habe ich die Batterie selbst ausgetauscht, nun ist mein Radio seitdem im Safe Modus und läßt sich nicht mehr einstellen.

    Danke im voraus und mfG
    Bub

  • also dabei kann ich nicht helfen. google hilft nicht?

  • Meriva Auf - Radiocode

    @Bub

    1. AS-Taste am Radio drücken und
    gedrückt halten

    2. Zündung einschalten

    3. Radio einschalten (falls es nicht
    an ist) und ca. 3 Sek. warten.

    Jetzt müßte – – – – erscheinen oder SAFE
    mit einer Zahl 9-1 (im Display unter der
    Uhrzeit)

    Den Code mit den Stationstasten (am
    Radio) eingeben. Taste 1 bis 4 durch
    mehrmaliges drücken.

    (Dazu braucht man den Radiocode, welcher
    in deiner Radiokarte steht, ansonsten ab zu Opel)

    „BEISPIEL: Dein Radio bzw Safecode lautet
    4528, dann gehst du wie folgt vor:

    Taste 1 vier mal drücken
    Taste 2 fünf mal drücken
    Taste 3 zwei mal drücken
    Taste 4 acht mal drücken

    VIERSTELLIGEN Code erfolgreich eingegeben?

    Danach wieder AS-Taste drücken bis der Bestätigungston ertönt.

    Jetzt sollte wieder alles laufen.

    Hoffe, ich konnte helfen

  • Jessi

    Hallo,
    Ich bin seit heute (15.06) stoltze Besitzerin meines Erstwagens (Opel Meriva 2003)
    Der Radio funktioniert aber nicht mehr und ich habe mir gleich einen neuen gekauft um ihn einzubauen.
    Leider habe ich (wie oben beschrieben) weder diese Haken um den Radio heraus zu ziehen noch den erwähnten 6kantschlüssel.

    Könntest du mir bitte genau sagen nach was ich da suchen muss und wie das heisst? Sprich die grösse dieses 6kantschlüssels um im Baumarkt zu fragen und diesen Haken im Internet bestellen zu können.

    Danke im Voraus für die Antwort und Grüsse aus der Schweiz.

  • Du hast einen Rahmen, aber nicht die Haken? Oder brauchst Du gar keinen Rahmen, weil Du ein großes Radio gekauft hast? Wenn Du bei Amazon „Opel Meriva Autoradio“ eingibst, erhältst Du einige passende Sachen. Ich finde die Haken sogar einzelnd hier
    Leih Dir bei einem Bekannten/Nachbarn/… ein Werkzeugset mit Bits aus, bei denen Sechskant-Bits dabei sind, das wäre das einfachste. Und dann ausprobieren, welcher passt. Oder kauf Dir ein Werkzeugset mit Bits und Schraubendreher, das braucht man immer mal wieder. Alternativ: Inbusschlüsselsatz, vielleicht findest Du Zuhause ja sogar einen passenden… Aber wenn Du vor der Anschaffung stehst, würde ich ein Schraubendreher-Set nehmen, das kannst Du immer wieder mal gebrauchen. Die exakte Größe vom Sechskant kann ich leider gerade nicht feststellen, ist aber sehr klein. Viel Erfolg!

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>