Tortellini-Salat

Tortellini-Salat

Einerseits aus Langeweile an dem guten alten Nudelsalatrezept von Oma, andererseits weil ich schon immer mal so einen Salat mit Tortellini machen wollte gibt es nun hier ein von mir selbst zusammengeschustertes. Wenn jemand was daran optimiert, würde mich das interessieren, ich habe ihn bislang erst 2 mal zubereitet. Aber es hat geschmeckt ;-)


Zutaten:
1000 gr.    Tortellini (vielleicht bunte für die Optik, nicht zu große)
400 gr.    gekochter Hinterschinken
1 Glas   Miracel Whip
500 gr.    Joghurt
300 gr.    TK-Erbsen
4        Tomaten (normale Größe)
2        Zwiebeln (normale Größe)
1        Gurke
ca.7-10 Zehen  Knoblauch (nach Knoblauch und Geschmack belieben)
Basilikum, frischer
Persilie (kraus), frisch
Gemüsebrühe (erfahrungsgemäß schmeckt die von Knorr am besten)
Balsamico, weißer
Süßstoff, flüssig
Salz
Pfeffer

Zubereitung:
Tortellini in Gemüsebrühe nach Packungsanleitung gar kochen, aus dem Wasser nehmen und in einem separaten Behältnis abkühlen lassen, Brühe jedoch behalten! (Je nach Art brauchen die Tortellini zwischen 2 und 10 Minuten, man kann auch mehrere verschiedene Sorten nehmen -> Geschmacksvielfalt. Für die Optik wären bunte vielleicht nicht schlecht…) Den gekochten Schinken in kleine Quadrate schneiden (1cm) und in eine Große Schüssel geben. Tomaten auch gut zerkleinern und dazu. Zwiebeln und Gurke am besten mit einer passenden Maschine in kleine Stifte hobeln (die Zwiebeln zerfallen dann in kleine Stückchen) und auch zum Rest. Die TK-Erbsen in die noch warme Brühe geben und dort quasi ein paar Minuten auftauen lassen, anschließend rausfischen und in die Schüssel zu den anderen Zutaten geben. Petersilie und frischen Basilikum kleinhacken und dazu geben. (In der Schüssel sammelt sich durch Gurke und Tomate wahrscheinlich eine ganze Menge Flüssigkeit an. Wenn nötig abgiessen, sonst schwimmt nachher alles in einer großen Suppe). Jetzt kann man, wenn bis auf das Dressing alles in der Schüssel ist, schon mal vorsichtig ein wenig mit Salz und Pfeffer würzen und mal gut durchrühren, die Tomaten und die Gurke brauchen auf jeden Fall Salz! Knoblauch schälen und in ein neues Separates Behältnis pressen. Am besten nach und nach die Majonaise und den Joghurt dazugeben und verrühren. Nach Belieben noch mit ein wenig Salz und ordentlich Pfeffer würzen und mit ein wenig weißem Balsamico und wenn nötig Süßstoff nachhelfen. Das Dressing sollte leicht nach Tsaziki schmecken, der Knoblauch macht das aber auch hervorragend. Je nach Konsistenz fallf nötig jetzt noch was von der Brühe dazu geben und nach und nach mit dem Dressing den Salat anmachen. Die inzwischen einigermaßen abgekühlten Tortellini auch dazugeben und mit den anderen Zutaten vorsichtig vermengen. Alles gut umrühren und nach eigenem Gutdünken mehr oder weniger ziehen lassen. (Vorsicht: je nach dem wie intensiv der Knoblauch ist kann sich der Geschmack über Nacht stark verändern) Lagerung im Kühlschrank. Vor dem Verzehr noch mal umrühren und ggf. nachwürzen.

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>