Logitech Harmony One und Sony KDL55EX725: Lösung für das Problem mit TV-Eingang

Für ein aus mehreren Komponenten bestehendes TV-Setup empfiehlt sich zur zentralen Steuerung oft eine Logitech Harmony um die Fummelei mit bis zu 5 sich auf dem Couchtisch ansammelnden Fernbedienungen zu vermeiden. Bis ich meine Harmony One+ aber so konfiguriert hatte, dass sie auch reibungslos mit unserem Sony-Fernseher kommunizierte, musste ich ein wenig Zeit investieren um mir die dafür notwendige (!) Expertise anzulesen. Etwas ärgerlich, denn ein Produkt wie die Harmony One+ sollte (zumal in dieser Preisklasse) erwartungsgemäß von Anfang an funktionieren. Aber zumindest mit dem KDL55EX725 bereitete vor allem das Umschalten zwischen verschiedenen Aktionen Probleme, was die Auswahl des richtigen Eingangs für den internen digitalen Sat-Receiver betrifft.

 

 

 

 

 

 

Probleme gibt es mit der Fernsehfunktion genau jedes zweite Mal dann, wenn man die Aktion „Fernsehen“ anwählt. Bereits bei der Einrichtung über myharmony.com fällt es nicht leicht, den richtigen Eingang auszuwählen, denn hier muss man „digital“ auswählen, während die Menüstruktur im Fernseher neben den HDMI-Anschlüssen nur „TV“ anführt. Alternativ gibt es noch „analog“, aber das scheidet als Quelle beim digitalen Sat-Signal aus. Jedenfalls entsteht ein Problem, wenn man in der Aktion „Fernsehen“ den Eingang „digital“ angegeben hat. Denn immer wenn man bei der letzten Benutzung vor dem Einschalten auch Fernsehen geschaut hat, sendet – so verstehe ich es – die Harmony ein toggle-Signal (digital/analog) und man landet dann eben jedes zweite Mal im falschen Receiver-Bereich (DVB-T statt Sat), sieht ein schwarzes Bild und muss manuell erneut den „digital/analog“ Befehl senden. Hingegen funktioniert die Auswahl des richtigen Eingangs, wenn vorher eine Aktion mit anderem Eingang (zum Beispiel „BluRay“ an HDM1 o.ä.) aktiv war und dann wieder zu „Fernsehen“ gewechselt wird. Das Problem ist also das Senden des Befehls „digital“, sofern zwischenzeitlich keine andere Eingangsquelle (HDMI1 usw.) angewählt war.

Nachdem ich das alles verstanden hatte (und das hat seine Zeit gebraucht), fand ich nach langem Suchen im Harmony-Remote-Forum endlich eine Lösung, die dort ein gewisser Jürgen gepostet hat. Ich fasse sie hier erneut zusammen:

Für die Einrichtung benötigt man die Harmony-Software, über myharmony.com funktioniert es nämlich zumindest derzeit nicht, dass man beim Ausschalten von Geräten oder Verlassen einer Aktion noch benutzerdefinierte Signale sendet. Das Problem kann man umgehen, indem man der Aktion „Fernsehen“ einen virtuellen Eingang hinzufügt, der beim benutzen dieser Aktion angesteuert wird (die Option „Quelle nicht verändern“ gibt es in der Software nicht, sondern nur auf der myharmony.com-Oberfläche). Dazu bei der Einrichtung der Aktion beim Eingang des Fernsehers „Eingangsquelle fehlt“ auswählen und im folgenden Dialog einen imaginären Eingang (z.B. mit dem Namen „TV braucht keinen Eingang“) erstellen. Dadurch wird zumindest beim Einschalten des Fernsehers nicht mehr das toggle-Signal „digital“ gesendet, welches jedes zweite Mal das Umschalten in den falschen Receiver-Bereich verursacht. Um nun aber trotzdem immer im richtigen Receiver-Bereich zu landen, behilft man sich für die anderen Aktionen (Beisipel „BluRay“) damit, dass man beim Ausschalten dieser Aktion (und jeder anderen Aktion, die einen anderen Eingang nutzt) kurz das Signal „digital“ an den Fernseher sendet. Dann ist beim Einschalten der Aktion „Fernsehen“ sicher gestellt, dass der richtige Receiver ausgewählt ist, weil dieser Aktion ja kein eigener Eingang zugewiesen ist.

Zur Veranschaulichung hier noch zwei Screenshots aus der Oberfläche der Harmony-Software, die die Konfiguration der Aktionen „Fernsehen“ und – stellvertretend für alle anderen Aktionen mit anderem Eingang – die Konfiguration der Aktion „BluRay“:

  

Insgesamt aufschlussreich für das Verständnis der Angelegenheit war auch dieser Thread.

Ohne genau darüber Bescheid zu wissen vermute ich, dass es für die vergleichbaren Sony-Modelle in den anderen Größen (also zum Beispiel KDL46EX725, KDL40EX725, KDL32EX725) genau so geht. Ansonsten bin ich von der Harmony eigentlich ziemlich begeistert und überzeugt, aber was die Fummelei mit der Einrichtung angeht besteht hier noch Potenzial. Mein Dank gilt Jürgen aus dem Harmony-Remote-Forum.

2 comments to Logitech Harmony One und Sony KDL55EX725: Lösung für das Problem mit TV-Eingang

  • Stefan

    Habe gestern meinen Fernseher durch einen KDL50W805B ersetzt und war auf das gleich Problem mit meiner Harmony gestoßen. Der Tipp funktioniert auch bei diesem Modell noch. Übrigens ist es jetzt auch über myharmony.com umsetzbar.

  • Super, freut mich, wenn es geholfen hat. Danke auch für den Kommentar und den Tipp!

    Das Setup mit der Harmony läuft bei mir immer noch so. Es nervt ein wenig, dass man oft lange zielen muss im sicher zu gehe, dass alle Befehle ankommen. Perfekt ist anders, aber eine bessere Lösung kenne ich nicht…

Leave a Reply

  

  

  

You can use these HTML tags

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>